Mittwoch, 19.06.2024

Deutsche Privathaushalte erreichen Rekord an Geldvermögen

Tipp der Redaktion

Lea Keller
Lea Keller
Lea Keller ist eine engagierte Lokaljournalistin, die mit ihrem unermüdlichen Einsatz für die Belange der Menschen vor Ort bekannt ist.

Die Menschen in Deutschland verfügen über ein so hohes Geldvermögen wie noch nie zuvor, mit einem privaten Geldvermögen von 7.716 Milliarden Euro zum Ende des Jahres 2023. Dieser Rekordwert ist hauptsächlich auf Kursgewinne bei Aktien und Investmentfonds sowie auf höher verzinste Einlagen zurückzuführen. Im Vergleich zum Vorquartal stieg das private Geldvermögen um beeindruckende 250 Milliarden Euro an. Die Gewinne aus Aktien, Investmentfonds, Versicherungen und Pensionsansprüchen erreichten zusammen 184 Milliarden Euro. Das Nettogeldvermögen zum Ende des Jahres 2023 betrug 5.560 Milliarden Euro und Immobilien waren hierbei nicht berücksichtigt.

Die Zahlen belegen, dass das private Geldvermögen in Deutschland kontinuierlich wächst, vor allem durch Kursgewinne und höhere Sparzinsen. Der Großteil des Geldvermögens ist in Bargeld und Einlagen bei Banken gebunden, während Immobilien nicht in die Berechnung einbezogen werden.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten