Samstag, 15.06.2024

Nikita Buldyrski gewinnt den Alfred-Kerr-Darstellerpreis

Tipp der Redaktion

Nina Berger
Nina Berger
Nina Berger ist eine engagierte Reporterin, die mit ihrer Leidenschaft für investigativen Journalismus und ihrer Detailgenauigkeit beeindruckt.

Nikita Buldyrski wurde mit dem Alfred-Kerr-Darstellerpreis ausgezeichnet. Die Auszeichnung erinnert an den Schriftsteller, Theaterkritiker und Journalisten Alfred Kerr (1867-1948). Die Entscheidung über die Auszeichnung traf in diesem Jahr die Schauspielerin Ursina Lardi als Alleinjurorin nach Sichtung der Inszenierungen.

Nikita Buldyrski erhielt die mit 5000 Euro dotierte Auszeichnung am Sonntag während des Theatertreffens der Berliner Festspiele. Der Preisträger, 1995 im russischen Neftekumsk geboren, sammelte schon früh Theatererfahrungen in russisch- und deutschsprachigen Projekten in Bochum. Seit der Spielzeit 2022/23 ist er Ensemblemitglied am Theaterhaus Jena.

Die Entscheidung über den Alfred-Kerr-Darstellerpreis fiel auf Nikita Buldyrski aufgrund seiner präzisen Natürlichkeit im Spiel, seiner Verletzbarkeit und Selbstbewusstsein zugleich. Die Auszeichnung würdigt sein herausragendes schauspielerisches Talent und seine Leistung in der Inszenierung ‚Die Hundekot-Attacke‘ des Theaterhaus Jena.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten