Dienstag, 18.06.2024

Rückgang von Sexual- und Körperverletzungsdelikten: Erfreuliche Polizeibilanz der Erlanger Bergkirchweih

Tipp der Redaktion

Sabrina Neumann
Sabrina Neumann
Sabrina Neumann ist eine investigative Journalistin, die mit ihrer Hartnäckigkeit und ihrem Engagement für die Wahrheit beeindruckt.

Positive Polizeibilanz der Erlanger Bergkirchweih 2024: weniger Sexual- und Körperverletzungsdelikte.

Die diesjährige Polizeibilanz der Erlanger Bergkirchweih zeigt einen erfreulichen Rückgang von Sexualdelikten und Körperverletzungsdelikten im Vergleich zum Vorjahr. Im Jahr 2023 wurden 11 Sexualdelikte auf der Bergkirchweih gemeldet, während es im Jahr 2024 nur noch 5 Fälle waren. Auch die Anzahl der Körperverletzungsfälle ging um 48% zurück. Darüber hinaus wurden 11 Diebstähle im Jahr 2023 und 26 Diebstähle im Jahr 2024 verzeichnet. Trotz des Rückgangs von Diebstählen ist jedoch ein Anstieg von Taschen- und Handtaschendiebstählen zu verzeichnen. Bei den Verkehrskontrollen wurden 40 Verkehrsteilnehmer unter Alkohol- oder Drogeneinfluss festgestellt.

Die Polizei verzeichnete insgesamt einen Rückgang von 238 Straftaten und Ordnungswidrigkeiten im Jahr 2023 auf 163 Verstöße im Jahr 2024. Auch die Anzahl der Übergriffe auf Polizeibeamte nahm von 11 Fällen in 2023 auf 6 Fälle in 2024 ab. Dieser positive Trend ist möglicherweise auf die Unterstützung durch externe Einsatzkräfte zurückzuführen.

Insgesamt zieht die Erlanger Polizei eine durchweg positive Bilanz der Bergkirchweih 2024. Trotz einiger deliktischer Entwicklungen begrüßt sie den insgesamt rückläufigen Trend bei Sexual- und Körperverletzungsdelikten sowie den Rückgang von Verkehrsteilnehmern unter Alkohol- oder Drogeneinfluss und weniger Übergriffe auf Polizeibeamte.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten