Samstag, 15.06.2024

Tiere im Tierheim Erlangen suchen derzeit ein neues Zuhause

Tipp der Redaktion

Clara Wagner
Clara Wagner
Clara Wagner ist eine leidenschaftliche Kulturjournalistin, die mit ihrem feinen Gespür für Trends und Entwicklungen im Kultursektor begeistert.

Das Tierheim Erlangen präsentiert eine Vielzahl von Tieren, die dringend ein neues Zuhause suchen. Darunter befinden sich Hunde, Katzen, Kaninchen und Vögel, von denen jedes spezifische Anforderungen und Eigenschaften besitzt, die bei der Vermittlung berücksichtigt werden müssen.

Chihiro, eine freundliche und aufgeweckte Katze, sehnt sich nach einem Zuhause mit Freigang und möglicherweise anderen Katzen. Hazel und Hermes, ein zutrauliches Kaninchenpaar, werden nur als Pärchen oder in Gesellschaft anderer EC-Träger vermittelt. Der 11-jährige Dobermann-Mix Tyra leidet an Arthrose und benötigt erfahrene Besitzer ohne Kinder oder andere Tiere im Haushalt. Merlin und Dumbledore, ein unzertrennliches Geschwisterpaar, suchen gemeinsam ein Zuhause und sind sehr ‚gesprächig‘. Hope, eine aufgeweckte Junghündin, benötigt Erziehung und einen Artgenossen im Haushalt. Rocky, ein aktiver Appenzeller/Münsterländer-Mix, benötigt erfahrene Besitzer und viel Beschäftigung. Bambi, eine lernwillige Malinois-Hündin, benötigt eine starke Hand und ist nicht für Anfänger geeignet, außerdem mag sie keine Kinder oder Katzen. Irie, eine Sibirische Waldkatze, ist freundlich zu Menschen, aber nur alleine vermittelbar. Amelie, eine Mischlingshündin, ist unsicher und nicht für Familien mit Kindern, Katzen oder anderen Hunden geeignet. Bea, eine ältere Cocker Spaniel Hündin, braucht einen ruhigen Einzelplatz.

Das Tierheim Erlangen legt besonderen Wert darauf, die Tiere mit individuellen Bedürfnissen und Anforderungen an erfahrene und einfühlsame Besitzer zu vermitteln. Die Anforderungen reichen von Freigang für Katzen über Platzanforderungen für Kaninchen bis hin zu Erfahrung und Ruhe für ältere Hunde. Jedes Tier hat spezifische Voraussetzungen, die bei der Vermittlung sorgfältig berücksichtigt werden müssen.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten