Donnerstag, 20.06.2024

Filmreihe über Anschläge beim Jüdischen Filmfestival präsentiert

Tipp der Redaktion

Tobias Frank
Tobias Frank
Tobias Frank ist ein erfahrener Wissenschaftsjournalist, der mit seinen verständlichen Erklärungen komplexer wissenschaftlicher Themen überzeugt.

Das J\u00fcdische Filmfestival Berlin und Brandenburg feiert sein 30-j\u00e4hriges Bestehen und zeigt 70 Filme aus 15 Staaten, die die Vielfalt des j\u00fcdischen Lebens abbilden. Eine Filmreihe mit dem Titel \“Der Angst begegnen – Filmische Reflektionen von Terror, Trauma und Widerst\u00e4ndigkeit\“ widmet sich dem Thema Anschl\u00e4ge. Die Filme umfassen Thriller, Kom\u00f6dien und Dokumentationen, und es finden Diskussionsrunden statt, die das Filmprogramm begleiten. Eine weitere Filmreihe mit dem Titel \“Bruch oder Kontinuit\u00e4t?\“ thematisiert Antizionismus und Antisemitismus im Sozialismus und danach. Die Filmreihe behandelt unter anderem den Angriff der Hamas auf Israel und die Morde des Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU) in Deutschland. Durch diese vielf\u00e4ltige Auswahl an Filmen setzt das J\u00fcdische Filmfestival Berlin und Brandenburg ein Zeichen f\u00fcr die kulturelle Vielfalt und den Dialog \u00fcber relevante gesellschaftliche Herausforderungen.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten