Dienstag, 18.06.2024

AfD-Jugend in Thüringen vom Verfassungsschutz als rechtsextrem eingestuft

Tipp der Redaktion

Lukas Schmidt
Lukas Schmidt
Lukas Schmidt ist ein erfahrener Journalist, der mit seinem analytischen Verstand und seiner Fähigkeit, komplexe Sachverhalte klar zu erläutern, überzeugt.

Der Thüringer Verfassungsschutz hat die AfD-Jugendorganisation Junge Alternative (JA) als gesichert rechtsextrem eingestuft. Die Einstufung erfolgte bereits am 28. März 2021. Die JA Thüringen vertritt Positionen, die als unvereinbar mit dem Grundgesetz und der Thüringer Landesverfassung angesehen werden.

Die JA war seit 2021 als Verdachtsfall geführt worden. Sie vertritt ethnisch homogene und verfassungsfeindliche Positionen, die im Widerspruch zum Grundgesetz stehen.

Der Thüringer Verfassungsschutz betrachtet die JA Thüringen als Feind der Demokratie und sieht in ihren Positionen eine Bedrohung für die Grundwerte der Verfassung.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten