Samstag, 15.06.2024

Drei europäische Länder erkennen Palästina als Staat an

Tipp der Redaktion

Johannes Weber
Johannes Weber
Johannes Weber ist ein erfahrener Politikjournalist, der mit seiner tiefgehenden Analyse und seinem fundierten Wissen beeindruckt.

Mehrere europäische Staaten, darunter Norwegen, Irland und Spanien, haben angekündigt, Palästina als Staat anzuerkennen, um die Zweistaatenlösung zu fördern. Die Anerkennung erfolgt als Ausdruck uneingeschränkter Unterstützung für eine Zweistaatenlösung. Diese Entscheidung wird international als Schritt zur Förderung der Zweistaatenlösung und zur Unterstützung der palästinensischen Unabhängigkeit betrachtet.

Die offizielle Anerkennung soll am 28. Mai vollzogen werden. Schweden hatte Palästina bereits vor zehn Jahren als Staat anerkannt.

Israel hat diese Vorstöße scharf kritisiert und prompt reagiert. Kritiker bemängeln, dass es an wichtigen Kriterien für diesen Schritt mangelt, wie die strittige Grenze zwischen Israel und den Palästinensern und der politische Status von Ost-Jerusalem. Die Anerkennung stößt auf internationale Zustimmung, während Israel diese scharf kritisiert.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten