Samstag, 15.06.2024

Israelische Armee rückt in Rafah weiter vor

Tipp der Redaktion

Lea Keller
Lea Keller
Lea Keller ist eine engagierte Lokaljournalistin, die mit ihrem unermüdlichen Einsatz für die Belange der Menschen vor Ort bekannt ist.

Die israelische Armee ist im Süden des Gazastreifens weiter vorgerückt, um die letzten Bataillone der Hamas zu zerschlagen. Gleichzeitig entscheidet der Internationale Gerichtshof über die Forderung nach einem sofortigen Rückzug Israels aus Rafah. Seit Evakuierungsaufrufe ergangen sind, haben bereits rund eine Million Zivilisten die Stadt verlassen.

Mehr als 180 Terroristen wurden eliminiert, Raketen und Abschussvorrichtungen zerstört. Während Südafrika einen sofortigen Rückzug Israels fordert, lehnt die US-Regierung eine große israelische Bodenoffensive in Rafah ab. Eine Untersuchungskommission zum 7. Oktober ist geplant, und es laufen Verhandlungen über die Freilassung von Geiseln und eine Waffenruhe. Zudem werden Diskussionen über die Nachkriegsordnung und eine mögliche US-Beratungsrolle geführt.

Die Lage in Rafah ist intensiv und entschlossen. Der Ausgang der Entscheidung des Internationalen Gerichtshofs ist noch offen, und es bleibt abzuwarten, wie die US-Regierung auf die Diskussionen über die Nachkriegsordnung und eine mögliche Beratungsrolle reagiert.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten