Samstag, 15.06.2024

Die wahre Talfahrt im Wohnungsbau steht noch bevor

Tipp der Redaktion

Lukas Schmidt
Lukas Schmidt
Lukas Schmidt ist ein erfahrener Journalist, der mit seinem analytischen Verstand und seiner Fähigkeit, komplexe Sachverhalte klar zu erläutern, überzeugt.

Im Jahr 2023 wurden weniger Wohnungen fertiggestellt als erwartet, was auf eine bevorstehende Talfahrt im Wohnungsbau hindeutet. Die Zahl der neuen Einfamilienhäuser ging um mehr als 9 Prozent zurück, während die Zahl der Wohnungsbaugenehmigungen um über ein Viertel gesunken ist. Diese Rückgänge zeichnen ein düsteres Bild für den Wohnungsbau in Deutschland.

Der Rückgang im Wohnungsbau hat bereits Auswirkungen auf den Hausbau gezeigt, da die Bauaufträge der Baufirmen ebenfalls rückläufig sind. Im Jahr 2023 wurden insgesamt 294.400 Wohnungen fertiggestellt, was 0,3 Prozent weniger als im Vorjahr ist. Experten warnen vor den Konsequenzen dieses Trends, da sie einen weiteren Rückgang im Wohnungsbau und möglicherweise steigende Mieten und Wohnungsmangel in den Städten erwarten.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten