Montag, 22.07.2024

Die Musik spielt im Germanischen Nationalmuseum weiter, aber anders

Tipp der Redaktion

Markus Braun
Markus Braun
Markus Braun ist ein erfahrener Sportjournalist, der mit seinem Fachwissen und seiner Begeisterung für Sportereignisse seine Leser fesselt.

Das Germanische Nationalmuseum in Nürnberg führt umfassende bauliche Sanierungsmaßnahmen durch, die auch die Dauerausstellung der Musikinstrumente betreffen. Rund ein Fünftel des Areals für Dauerausstellungen wird für die Zukunft fit gemacht. Das Berliner Architekturbüro von David Chipperfield betreut das Großprojekt, welches die Musikinstrumentenabteilung bis 2029 geschlossen hält, aber neu konzeptioniert. Verschiedene Musikinstrumente aus unterschiedlichen Epochen sind im Museum zu bewundern. Eine Neuaufstellung der Sammlungen ist geplant, wobei besondere Exponate im ganzen Haus präsentiert werden sollen. Besondere Exponate sollen im ganzen Haus präsentiert werden, was auf eine spannende und innovative Ausrichtung des Museums hinweist. Die Neuaufstellung der Sammlungen und die geplante Präsentation besonderer Exponate im Germanischen Nationalmuseum deuten auf eine spannende und innovative Ausrichtung des Museums hin, die Besucher auf Entdeckungsreisen einlädt.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten